3 Fragen zum Thema KI an: Smaato-Gründerin Petra Vorsteher

KI-Expertin Petra Vorsteher


1. Können wir in 20 Jahren noch arbeiten, ohne auf KI-basierte Anwendungen zurückzugreifen?  

Ich glaube nicht. Für mich ist Künstliche Intelligenz eine der wichtigsten Innovationen in der menschlichen Geschichte. Schon jetzt ist KI keine Science-Fiction mehr, sondern aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Technologie wird ein integraler Bestandteil von jeglichem Arbeiten in der Zukunft sein.  

2. Auf welchen Trend im Bereich KI sollen Unternehmen in Zukunft setzen?  

Besonders im Medizinbereich wird KI eine riesige Rolle spielen. Schon jetzt wird KI zur Analyse beispielsweise von CT-Scans, MRT-Aufnahmen oder Hautbildern eingesetzt, um Krankheiten zu diagnostizieren. KI-Analysen können helfen, medizinische Diagnosen schneller und akkurater zu stellen. Jeder Arzt – egal wie erfahren oder unerfahren er ist – hat so dieselbe Ausgangsbasis für seine Diagnose.  

Der Gesundheitsbereich bietet viele Chancen für Unternehmen – auch im Hinblick auf die Entwicklung von Medikamenten und die Personalisierung von Behandlungen. 

3. Welche neuen Tätigkeits-Felder werden sich durch KI in Zukunft entwickeln? Welche fallen weg? 

Im Gesundheitsbereich werden zeitaufwendige medizinische Analysen durch akkuratere KI-Analysen ersetzt. Aber auch für mehr Nachhaltigkeit bietet KI große Chancen. Mit intelligenten Datenanalysen und Technologien können Prognosen über den Lebensmittelverbrauch von Händlern erstellt werden. Das hilft dabei, nur so viele Nahrungsmittel zu produzieren, wie tatsächlich verbraucht werden. Das Unternehmen Food21 bietet diese Analysen schon heute für den Handel an und kann damit die Nahrungsmittelverluste um bis zu 40 Prozent reduzieren.  

Über Petra Vorsteher

Petra Vorsteher ist Gründerin von AI.HAMBURG. Das Ziel der Initiative ist es, die Adaption von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen und Start-ups zu beschleunigen, Aus- und Weiterbildung zu fördern und ein führendes transatlantisches Ökosystem für den Einsatz von KI zu etablieren.

AI.HAMBURG ist Gründungsmitglied der Dachinitiative AI4Germany sowie des Transatlantic AI eXchange und tief verwurzelt im deutschen KI-Ökosystem und in den USA, insbesondere im Silicon Valley. Petra Vorsteher ist Mitgründerin von AI.Invest und AI.Fund um das Wachstum und Internationalisierung vielversprechender europäischer KI- Start-Ups zu ermöglichen. Sie ist ist unter anderem Mitglied des Ausschusses für Innovation und Forschung der Handelskammer Hamburg, Ambassador der TUHH, Boardmember der ECIU University, Boardmember bei Hamburg@Work und AI Chair bei GABA (German American Business Association). Sie war Mitgründerin und Chief Alliance Officer von Smaato, einem der weltweit größten unabhängigen Mobil Advertising Exchanges und Hamburg Ambassador in San Francisco.

Bildnachweise: ©sdecoret – stock.adobe.co, ©Tanja Esser – stock.adobe.com,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.