Fachkräftestrategie für die Zukunft

Workshopsitzung zur Fachkräftestrategie der Zukunft

im Jahr 2035 werden laut Handelskammer Fachkräftemonitor voraussichtlich rund 127.000 Fachkräfte fehlen. Deshalb ist das Thema für die Handelskammer Hamburg weit oben, wenn es um die Entwicklung eines Zukunftskonzepts für Hamburg im Jahr 2040 geht.

Startschuss der Fachkräfte-Strategie 

Den Auftakt bildete ein Workshop mit über 30 Unternehmerinnen und Unternehmern, die gemeinsam mit hauptamtlich Mitarbeitenden intensiv über die Eckpunkte der Fachkräftestrategie diskutierten. 

Das sind die wichtigsten Themen 

Besonders wichtig war den Teilnehmenden des Workshops, dass es einen strategischen Plan gibt, mit dem qualifizierte Fachkräfte gewonnen werden. Dazu muss zum einen die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften gestärkt werden, aber zum anderen auch der Standort Hamburg attraktiv sein, damit junge Talente und gut ausgebildete Fachkräfte gerne zum Arbeiten hierherkommen. Außerdem sollte die Erwerbsbeteiligung erhöht werden. Zum Beispiel müssen Frauen gezielter gefördert und der Wiedereinstieg – beispielsweise nach einer Schwangerschaft – erleichtert werden. Damit Fachkräfte auch lange in Hamburg bleiben, müssen zusätzlich attraktive Arbeits- und Rahmenbedingungen geschaffen werden.  

So geht es jetzt weiter    

Die Handelskammer Hamburg setzt sich in den Leitlinien für Hamburg 2040 für ein Hamburg ein, das für Fachkräfte aus dem In- und Ausland eine attraktive, lebenswerte Metropole ist. Der Workshop war der Startschuss. Jetzt folgt die Gründung einer Projektgruppe aus Workshopteilnehmer:innen, Mitglieder:innen des Ehrenamts und Mitarbeiter:innen der Handelskammer Hamburg.

An der Diskussion beteiligen 

Welche Ideen haben Sie? Wie können Fachkräfte der Zukunft gewonnen und gehalten werden? Diskutieren Sie mit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.