Mein Hamburg 2040

Junge Frau sitzt vor einer Videokamera

Was sind die Zukunftsvisionen der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kollegen der Handelskammer? Wir haben nachgefragt.

Astrid Nissen-Schmidt , Vizepräses der Handelskammer Hamburg, sieht in der Zukunft große Veränderung im Bereich Bildung und in der norddeutschen Zusammenarbeit:

Christine Witthöft, Mitglied des Handelskammer-Plenums, stellt sich ein Hamburg vor, in dem alle „Hand in Hand“ zusammenstehen:

Patrick Hartmann, Mitglied des Handelskammer-Plenums, träumt von einer lebendigen Start-up-Szene und einem grünen und nachhaltigen Hamburg:

Dirk Lau, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik in der Handelskammer, will Hamburg in der Zukunft stärker im Bereich wirtschaftspolitischer Forschung vertreten sehen. Seine Idee ist eine „Government School“ in der nationale und internationale Wissenschaftler ein Forum bilden:

Svenja Gelpke, Mitarbeiterin der Handelskammer Hamburg wünscht sich, dass Flächen in der Stadt besser genutzt werden, zum Beispiel für Urban Gardening oder Farming:

Clemens Vatter, Ausschussvorsitzender Finanzwirtschaft der Handelskammer Hamburg träumt von einem schönen und gleichzeitig prosperierenden und wirtschaftlich starkem Hamburg:

Jetzt sind Sie dran! Was ist Ihre Idee für ein Hamburg 2040?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.