Wie wollen wir in Hamburg künftig leben – und wovon?

Ein Porträt von Hauptgeschäftsführer Malte Heyne und Präses Norbert Aust

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie Hamburg in 20 Jahren aussehen wird? Wovon wollen wir leben und wie wollen wir leben? Wie wird die Innenstadt aussehen? Wie Altona und Harburg? Wie werden wir einkaufen und uns von A nach B bewegen? Wo liegen die Quellen für Wohlstand und Lebensqualität?

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt sich diese Frage zu stellen.

Diskutieren Sie mit uns über ein Hamburg im Jahr 2040!

Die aktuelle Krise hat mehr als deutlich gezeigt, dass wir uns jetzt über unsere Zukunft Gedanken machen müssen. Wir dürfen nicht passiv sein. Jetzt müssen wir handeln! Neue Geschäftsmodelle, flexible Strukturen und ein sicheres Gespür für Trends helfen uns nicht nur über die Coronakrise hinweg. Sie sind vielmehr das Rüstzeug für die Herausforderungen der Zukunft.

Hamburg steht vor einer entscheidenden Wahl: Entweder gestalten wir den Wandel, oder wir müssen uns dem Wandel anpassen.

Woran wir das festmachen? An diesen drei Thesen:

Hamburg droht im Standortwettbewerb abgehängt zu werden.
Schon heute haben wir ein steiles Nord-Süd-Gefälle. Bei der Wertschöpfung und der Beschäftigtenquote entwickelt sich die Schere zu unserem Nachteil immer weiter auseinander. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung sind in Süddeutschland doppelt so hoch. Fast viermal so viele Patente werden dort angemeldet.

Für Hamburgs klassische Wirtschaftsmotoren bestehen ernste Risiken. Die Nachfrage im Luftverkehr ist dramatisch gesunken. Und auch der Hafen bleibt – übrigens nicht erst seit Corona – unter seinen Möglichkeiten. Wir müssen alle Branchen zukunftsfähig machen und auch andere berücksichtigen, wie zum Beispiel die Medien-, Gesundheits- und Tourismus-Branche.

Der Handlungsdruck ist groß. Eine aktuelle OECD-Studie empfiehlt nachdrücklich einen raschen Wechsel in der Wirtschaftspolitik. Wir müssen norddeutschlandweit denken. Uns sitzt die Zeit im Nacken.

Die Thesen zeigen: Wir können nicht auf die Zukunft warten, wir müssen sie jetzt gestalten.

Dazu brauchen wir das Know-how von Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur sowie jeden und jede Einzelne von uns.

Die Herausforderungen sind groß, lassen Sie uns zusammen loslegen!

Wir freuen uns auf Inspiration, Ideen und Gespräche!

Das erwartet Sie auf Hamburg2040.de

Gestalten Sie mit uns zusammen die Zukunft. Unsere gemeinsame Reise beginnt hier. Wir halten Sie unter „Inspiration“ über den Status des Strategieprozesses auf dem Laufenden, teilen Videos und Bilder mit Zukunfts-Ideen. Zusätzlich lesen Sie hier Auszüge aus Zukunfts-Gesprächen mit inspirierenden Hamburger Persönlichkeiten.

So können Sie sich beteiligen

Wir wollen eine Zukunftsdiskussion eröffnen und moderieren. Dazu brauchen wir Ihren Input, Ihre Ideen, Ihre Visionen. Machen Sie mit und schicken Sie uns Videos, Bilder, Texte oder Sprachaufnahmen mit Ihren Ideen für Hamburg 2040. Unter „Weiterdenken“ finden Sie weitere Infos. Oder beteiligen Sie sich an unserer Umfrage.

Was meinen Sie? Wie wollen wir in Hamburg künftig leben – und wovon?

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Ihr Präses Norbert Aust und Hauptgeschäftsführer Malte Heyne

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.