3 Fragen an Mobilitäts-Experten Hans Hamer

Mobilitätsexperte Hans Hamer

1. Wie bewegen wir uns im Jahr 2040 fort?

Das Schwierigste an Vorhersagungen ist ja, dass sie in der Zukunft liegen. Aber ich versuche es: Ich denke, dass es auf der einen Seite im Bereich der bestehenden Mobilitätskonzepte weitere Fortschritte und damit auch Optimierungen geben wird, zum Beispiel durch erneuerbare Energien, weniger Energieverbrauch und den Einsatz neuer intelligenter Materialien. Und auf der anderen Seite werden komplett neue Dimensionen der Mobilität durch Drohnen, Flugtaxis und autonomes Fahren möglich.

Dr. Hans H. Hamer ist CEO SHIFT Mobility und veranstaltet am 17. und 18. Juni das Mobilitäts-Festival HEY/HAMBURG

2. Welche Schlüssel-Faktoren werden den Mobilitätswandel prägen?

Der größte Impact auf die Mobilitäts- und Energiewende kommt sicherlich vom Klimaschutz und der CO2-Reduktion.

Das aktuelle „Klima-Urteil“ des Bundesverfassungsgerichtes und die von der Politik angestrebte CO2-Reduktion haben deutliche Auswirkungen auf unseren Alltag und können gesellschaftliche und politische Widerstände auslösen. Der Herausforderung, die Klimaziele zu erreichen, können wir nur mit besseren Technologien und weiteren Investitionen in Forschung und Entwicklung begegnen. Das bestätigt auch eine aktuelle Publikation der DBN Research.

3. Wie kann der Mobilitätswandel gelingen?

Die Mobilitätswende ist immer auch in Zusammenhang mit der Energiewende zu betrachten. Sie kann nur gelingen, wenn das gesamte Mobility Ecosystem und deren Verzahnung und Wechselwirkungen ganzheitlich und global betrachtet werden. Das gilt sowohl für die individuelle Mobilität, als auch für Fracht und Logistik. Dabei muss beachtet werden, dass in der Innenstadt andere Herausforderungen als auf dem Land gelten.

Für HEY/HAMBURG haben wir daher ein Programm auf die Beine gestellt, das internationale Experten für die Mobilität in der Luft, auf dem Wasser, der Straße und auf der Schiene zusammenbringt und eine ganzheitliche Betrachtung möglich macht. Schwerpunktthemen des Mobilitäts-Festivals, das am 17. Und 18. Juni stattfindet, sind die urbane Infrastruktur, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Digitalisierung und Connectivity.

Programm HEY/HAMBURG zum Download

Über HEY/HAMBURG

HEY/HAMBURG  ist ein Format der Wirtschaft für die Stadt. Unternehmen, Start-Ups, Politik und Wissenschaft diskutieren Trends, entwickeln Visionen und starten Kooperationen. Impulsvorträge, Panel Discussions und Think Tanks bieten Möglichkeiten für fachlichen Input, persönliches Kennenlernen und gezieltes Netzwerken. In diesem Jahr sind unter anderem Stefan Wulff (Geschäftsführender Gesellschafter, Otto Wulff), Imogen Pierce (Head of City Engagement and Integration at Arrival), Dr. Christian Knörle (Head of Company Building Porsche Digital / FWRD31), Britta Reineke (Founder & Editor in chief, ellectric) und Dr. Anjes Tjarks (Senator für Verkehr und Mobilitätswende Hamburg) dabei. Jetzt anmelden und Zukunft mitgestalten: www.hey-hamburg.com.

BIldnachweis: Oliver Vonberg/Handelskammer Hamburg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.